Finde deinen Baum 2017

Am Samstag, dem 28.1.2017 machen wir uns also auf den Weg zu "unserem Baum". So wie wir alle verschiedene Charaktäre haben, so fühlen wir uns auch zu verschiedenen Bäumen hingezogen. Unser Baum wird uns in diesem Jahr durch die Jahreszeiten begleiten. Vielleicht erleben wir dabei die Jahreszeiten etwas bewusster.

Wir sind ja heutzutage nicht mehr so auf die Jahreszeiten angewiesen wie früher. Jahreszeiten kommen uns höchstens mal in die Quere, wenn wie gerade jetzt im Winter, morgens zu viel Schnee auf unserem Auto liegt, die Straßen glatt sind und wir länger zur Arbeit brauchen als sonst.

Wissen wir denn noch, wie herrlich kalte Winde im Gesicht prickeln? Oder wie wärmend schon jetzt Sonnenstrahlen sich auf unserer Haut anfühlen? Wissen wir noch, wie erfrischend Regentropfen sein können? Oder wie sich die Erde zwischen unseren nackten Fußzehen  hindurch quetscht, wenn wir barfuß über den Waldboden laufen? Nun, wir werden es hoffentlich bei unseren Besuchen im Wald auf der Alteburg festellen können :)

Hier unter den Kommentaren können sich alle austauschen, die entweder "live" im Wald dabei sind oder die sich zu Hause einen Baum ausgesucht haben und ihre Erfahrungen mit anderen teilen möchten.


Winter - Wandlungsphase Wasser

 -

unser erster Besuch bei unserem Baum

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Annette (Samstag, 28 Januar 2017 19:30)

    Winter - Wandlungsphase Wasser.
    Unser erster Besuch bei unserem Baum war eine schöne Wanderung. Das Wetter war prima, und auch nicht zu kalt. Jede/r von uns hat "ihren/seinen" Baum gefunden - hat ihn gemalt oder fotografiert - nun sind wir gespannt, wie wir ihn bei unserem nächsten Besuch im Frühling vorfinden werden. Das erste Grün wird die Landschaft in ganz anderem Licht zeigen. Wir freuen uns schon darauf.
    Heute hatten wir das Thema "Winter und die Wandlungsphase Wasser". Die zentrale Frage war: "Finde ich jeden Tag etwas Zeit für Stille". Der Winter steht für Ruhe und Zur-Stille-Kommen - und das sollten wir täglich tun.
    Mir hat es viel Freude gemacht - und ich hoffe meinen Begleiter/innen auch. Ein paar Impressionen habe ich im Blog-Artikel oben eingestellt. Bis zum nächsten Mal, eure Annette