Inhalte der Ausbildung "Kursleiter/in für Waldbaden - Achtsamkeit im Wald"


Inhalte

  • Theorie zur Geschichte und den "äußeren" Wurzeln des Waldbaden
  • Die inneren Wurzeln des Waldbadens
  • Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse
  • Auswirkungen der Waldatmosphäre auf den Körper
  • Abgrenzung zu Wald-Therapie, Natur/Wald-Coaching, Natur- und Umweltpädagogik
  • Naturschutz beim Waldbaden
  • Gesetze, die beachtet werden müssen (Waldbaden in Abstimmung mit dem Waldeigentümer)
  • Grenzen des Waldbadens/Kontraindikation
  • Das Kommunikationssystem des Waldes
  • Waldbaden als Prävention/Rehabilitation
  • Was ist Stress?
  • Waldbaden bei stressbedingten Krankheiten/Burnout
  • Verantwortung des Kursleiters im Wald
  • Wie leitet der Kursleiter das Waldbaden an (viele Praxiselemente vom ersten Tag an)
  • Kompetenzfelder eines Kursleiters
  • Eigene Kompetenfzelder überprüfen
  • Das eigene Profil erstellen

 

Praxis

  • Was ist Achtsamkeit
  • Achtsamer Umgang im und mit dem Wald
  • Unsere Sinne
  • Wahrnehmungsübungen
  • Atemübungen
  • Leichte Bewegungsübungen (aus dem Qigong, Taiji, Dehnübungen)
  • Kleinere Meditationen
  • Augenentspannung
  • Solozeit
  • LandArt
  • Themen-Waldbäder etc.
  • Transfer in den Alltag

 

Abschluss

  • Schriftliche Prüfung:
  • Ausarbeitung einer Projektarbeit nach eigenen Ideen
  • Protokoll einer selbst geleiteten Waldbaden-Veranstaltung
  • Durchführung von zwei Selbsstudien (aus einer vorgegebenen Themenauswahl)
  • Praktische Prüfung
  • Lehrprobe
  • Fachlicher Gedankenaustausch

Nach dem Abschluss

 

Patent

 

Die Ausbildung ist beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen als Marke mit dem Titel "Waldbaden - Achtsamkeit im Wald". Sie dürfen mit Erlangung des Zertifikats diesen Markennamen verwenden.