Mein neuer "Der Waldbaden-Blog"

Warum noch einen Waldbaden-Blog auf WordPress ?

Werdet Ihr Euch fragen ...

 

Die Plattform WordPress bietet mir einfach noch mehr Möglichkeiten euch dauerhaft an Aktuellem zum Waldbaden teilhaben zu lassen.

 

Besonders habe ich nun angefangen, über mein "Waldbaden - klein und fein" zu schreiben. Ich komme gerade viel herum in der Welt -und sei es beruflich oder geschäftlich - immer suche ich die kleinen schönen Wäldern an den Orten, an denen ich angekommen bin. Und ich habe festgestellt, ich finde sie fast überall (selbst auf Spitzbergen - aber da kommt dann mal ein ganz besonderer Bericht mit ganz besonderen Bäumen :)

 

Auch treffe ich mit besonderen Menschen zusammen - und sicher findet ihr auf meinem "Der Waldbaden-Blog" auch das eine oder andere interessante Interview.

Also - er ist im Entstehen - und ich freue mich darauf, ihn mit Leben zu füllen.

 

Hier geht es zum "Der Waldbaden-Blog"

 

Eure Annette

 

 

 

 

0 Kommentare

Gastbeitrag von Heike Böhm: Waldbaden für Kinder und Jugendliche mit Übergewicht

Manchmal werde ich gefragt, für wen denn Waldbaden geeignet ist ... nun, einfacher zu beantworten ist wohl die Frage , für wen nicht.
Auf alle Fälle sind Kinder und Jugendliche die geborenen Waldbader, wenn man mit ihnen in den Wald geht.
Entspannte Powerfrau Heike Böhm hatte eine Vision - und nun ist diese Wirklichkeit geworden: ein Feriencamp für Kinder und Jugendliche, die übergewichtig sind. Und Heike will mit ihnen auch waldbaden. Wie es dazu gekommen ist lesen Sie hier.

 

 

 

"Mein neuer Weg!

  Zugegeben, von den allsonntäglichen Spaziergängen, zu denen meine Eltern mich als Kind mit in den Wald „schleppten“, war ich nicht allzu begeistert. Und als Teenager träumte ich von der Stadt, Nachtleben, Rebellion. Gesagt, getan … Asphalt der Großstadt, am Tag Karriere in der Bank, nachts durch die Klubs.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Osnabrücker Land

Auf dem informativen Blog des Osnabrücker Tourismusverbands erschien am 21. März 2018 ein Gastbeitrag von mir.

 

Im Osnabrücker Land kann Mann und Frau seit diesem Frühling begleitete Waldbaden-Spaziergänge unternehmen. Dafür stehen von mir ausgebildete Kursleiter/innen zur Verfügung - und natürlich die herrliche Natur.

 

Es lohnt sich, mal einen Urlaub im Osnabrücker Land zu buchen. Da ich dort nun öfters unterwegs bin, kann ich es beruhigt empfehlen.

 

Und hier geht es nun zu dem Blog und zu meinem Beitrag:

 

https://blog.osnabruecker-land.de/waldbaden-osnabruecker-land/

 

Viel Spaß beim Lesen - und raus in die Natur kannst du natürlich überall :)

 

Eure Annette

 

 

0 Kommentare

Waldbaden - neuer Wellness Trend oder altes Wissen? Die beiden Wurzeln des Waldbadens.

 

 

Waldbaden - inzwischen fast in aller Munde! Was es aber genau ist, ist dann doch nicht so klar.

Manchmal lese ich es so oder ähnlich: das ist ein neuer Wald-Wellnesstrend, der aus Japan kommt und sicher irgendwann wieder verpufft.

 

 

Ja, die Japaner haben am Waldbaden tatsächlich ihren Anteil. Ich sehe es aber noch ein bisschen anders:

 

Wenn ich von den Wurzeln des Waldbadens spreche, dann nenne ich immer zwei Wurzeln - die eine, die wissenschaftliche, wächst in Japan - die andere tief in uns drinnen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht - oder wie ich Waldbaden definiere

Shinrin Yoku: so unschuldig kamen die Worte daher und ich verliebte mich vor Jahren gleich in die deutsche Übersetzung: Waldbaden. Wie treffend hatten es die Japaner formuliert, dieses Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes, ein Bad nehmen in der guten Luft zwischen all den Bäumen.

Natürlich vertiefte ich mich zuerst einmal in die Literatur und tauchte ab in meinen heimischen Wald. Ich erkannte viele Parallelen zu dem, was ich sowieso schon tat, alleine oder auch mit meinen Gruppen.

 

 Die Worte von Dr. Qing Li brachten es auf den Punkt:

 "....man solle den Wald mit allen fünf Sinnen genießen: das Murmeln eines Baches, Vogelgesang, grüne Farbe, Duft des Waldes, etwas aus dem Wald essen und einfach die Bäume berühren".

mehr lesen 0 Kommentare