Senlin-Taijiquan - 森林太极拳


Senlin-Taijiquan - 森林太极拳 ist der grüne Weg zu mehr Wohlbefinden, Gelassenheit und Energie.

Zuerst öffnen wir beim Waldbaden alle Sinne, sodass wir hellwach, aufmerksam und konzentriert sind.

In diesem Zustand haben wir einen besondes leichten Zugang zum Taijiquan. Aus der eigenen Mitte heraus

machen Sie sich auf die Entdeckungsreise zu der uralten chinesischen Bewegungskunst des Taijiquans.


 

Senlin-Taijiquan ist nicht einfach nur Taijiquan im Grünen, sondern wir verbinden hierbei die Elemente der in Japan bereits anerkannten Stressbewältigungsmethode Shinrin Yoku (Waldbaden) mit der seit Jahrhunderten praktizierten chinesischen Kampf- und Bewegungskunst Taijiquan.

 

Taijiquan ist draußen entstanden - die natürlichen Vorgänge der Natur waren Vorbild für die einzelnen Figuren des Taijiquan, was man auch heute noch an vielen Namen der einzelnen Figuren erkennt, wie z.B. "Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus", "Den Affen vertreiben", "Den Vogel am Schwanz packen" oder "Der goldene Hahn steht auf einem Bein".

 

Und nicht zu vergessen, einer meiner Lieblingsfiguren: "Die Wolkenhände".

Das Taijiquan-Gedicht

 

Von der Sonne lernen, zu wärmen,
von den Wolken lernen, leicht zu schweben,
vom Wind lernen, Anstöße zu geben,
von den Vögeln lernen, Höhe zu gewinnen,
von den Bäumen lernen, standhaft zu sein.

Von den Blumen das Leuchten lernen,

von den Steinen das Bleiben lernen,
von den Büschen im Frühling Erneuerung lernen,
von den Blättern im Herbst das Fallenlassen lernen,
vom Sturm die Leidenschaft lernen.

Vom Regen lernen, sich zu verströmen,
von der Erde lernen, mütterlich zu sein,
vom Mond lernen, sich zu verändern,
von den Sternen lernen, einer von vielen zu sein,

Von der Jahreszeit lernen,
dass das Leben immer wieder von neuem beginnt!



森林 ( senlin / sēnlín ) besteht aus folgenden Schriftzeichen:

 

(sen) 

(lin)

 

太极拳 ( Taijiquan / Tàijíquán ) aus folgenden Schriftzeichen:

 

(tai)

(ji) 

(quan)


(sen) (lin) heißt "wuchernder" Wald (sen) und Wald (lin) oder auch"dort gibt es noch viel mehr Bäume, als in dem Zeichen angedeutet"

森林 ( senlin / sēnlín ) gehört zu den 500 im chinesischen Sprachraum am häufigsten verwendeten zusammengesetzen Begriffen .


(tai) und (ji) bezeichnet das höchste Prinzip des Kosmos

(quan) heißt Faust (und verdeutlicht damit den Kampfkunstaspekt des Taijiquan)