Mein Leitbild


Wer bin ich

 

In meinem Profil können Sie viel von mir lesen: Über mich und mein Profil zum Waldbaden

 

Doch für mein Leitbild ist es mindestens genauso wichtig, dass mein Herz für das Waldbaden schlägt und für die Menschen, denen ich Waldbaden näherbringen oder die ich in den Wald begleiten darf. Waldbaden prägt auch mich noch täglich und ich stehe voll und ganz hinter dieser einfachen, für jeden Menschen passenden Entspannungsmethode.

 

 

Warum gerade ich?

Ich habe als "Pioniere" in Deutschland die Ausbildung für "Kursleiter/innen für Waldbaden - Achtsamkeit im Wald" ins Leben gerufen. Bei den Ausbildungen profitieren Sie von meinen langjährigen Erfahrungen im Bereich Aus- und Weiterbildung, Seminarleitung, Coaching – und natürlich meiner Praxis in der Natur- und Erlebnispädagogik, der Geomantie, der Wanderführung und des Shinrin Yokus.

 

 

Was ist meine Vision?

Meine Vision ist es, dass Waldbaden als Entspannungs- und Stressbewältigungsmethode einen festen Platz in unserer Gesellschaft bekommt . Ich möchte Menschen zusammenbringen, die wie ich für das Waldbaden und für den Wald leben.

 

Ich möchte die „Fachleute des Waldes“ mit den „Fachleuten der Entspannung und Gesundheit im Wald“ zusammenbringen und so gemeinsam die Idee des Waldbadens pflegen und entwickeln.

 

 

Was biete ich?

  •  Ausbildungen zur/m Kursleiter/in für Waldbaden – Achtsamkeit im Wald
  • Fort- und Weiterbildungen im Bereich „Waldbaden/Gesundheit aus dem Wald“
  • Veranstaltungen im Bereich Waldbaden, Taijiquan, Meditation und Entspannung
  • Beratung von Hotels und Forstämtern im Bereich Waldbaden und Entspannung

 

Wem soll mein Angebot dienen?

  • Menschen, die eine qualifizierte Ausbildung zur/m Kursleiter/in für Waldbaden absolvieren und damit das Waldbaden an andere weitergeben möchten
  • Forstämtern und Waldeigentümern, die sich mit mir austauschen möchten und erfahren wollen, was sich hinter dem Begriff Waldbaden tatsächlich verbirgt
  • Institutionen, die das Waldbaden anbieten möchten und ausgebildete ExpertInnen für dieses Thema suchen, seien es Unternehmen, Hotels, Tourismusverbände, Kliniken, Forstämter und viele mehr
  • Menschen, die sich einfach nur über Waldbaden informieren möchten
  • Menschen, die ein Stress- und Burnout-Coaching in der Natur suchen

 

Was unterscheidet mich von anderen Anbietern?

Ich bilde bereits seit 2017 „Kursleiter/innen für Waldbaden - Achtsamkeit im Wald “ aus. Damit war ich die erste, die eine Ausbildung in diesem Bereich in Deutschland anbot und biete als Ausbildungsgang sozusagen „Das Original“.

 

2018 gründete ich mit Jasmin Schlimm-Thierjung die Deutsche Akademie für Waldbaden und Gesundheit. Die Akademie ist inzwischen gewachsen und ich möchte mich weiterhin mit Ausbildungen nur dem Waldbaden widmen, da es mir so viel Freude bereitet, Menschen hier auf den Weg zu bringen. Allen, die bei mir die Ausbildung machen stehen die Fortbildungen und das Netzwerk der Deutschen Akademie für Waldbaden und Gesundheit natürlich zur Verfügung.

 

 

Mein Selbstverständnis vom Umgang mit dem Wald

Ohne Wald kein Waldbaden. Ich verstehe mich stets als Gast im Wald und das vermittele ich auch meinen AbsolventInnen während der Ausbildung. Hierzu finden Sie in "Meinem Selbstverständnis zum Umgang mit dem Wald" ein ausführliches Statement von mir, das auch von meinen AbsolventInnen gelebt werden soll. Es ist Grundlage der Ausbildung.

 


Entwicklung meines Leitbildes

Mein Leitbild ist nicht in Stein gemeißelt. So wie ich ständig an meinen eigentlichen Aufgaben arbeite, arbeite ich auch an meinem Leitbild. Denn es soll nicht hier stehen und "vergessen" werden. Ich lebe das Waldbaden, ich lebe meine Vision und lebe mein Leitbild.

 

 

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -

 

Annette Bernjus Hofheim im März 2018

Bei Anregungen oder Rückfragen freue ich mich über eine Nachricht unter Kontakt