Meine Qualifikationen


Ausbildungen

1982 Bankkauffrau ( Hessische Landesbank, Frankfurt am Main
1986 Sparkassenbetriebswirtin (Sparkassenakademie Hessen-Thüringen)
2004 - 2008 Lehrerin für Taijiquan und Körperarbeit (DDQT)
2014 Entspannungspädagogin (Akademie Gesundes Leben - Reformhausfachakademie, Oberursel)
2014 - 2015 Meditationslehrerin (Fitmedi - Deutsche Akademie für freie Gesundheitsberufe)
2016 Stress- und Burnout-Coach (Burnout-Akademie, Kelkheim)
2020 Knospenpädagogin (Institut SITYA Österreich)
2021 Resilienztrainerin (AHAB Akademie)
2021 Betriebliche Resilienztrainerin (AHAB Akademie)
2021 Natur- und Erlebnispädagogin (Institut SITYA)
2021 Achtsamkeitstrainerin (Fitmedi - Deutsche Akademie für Gesundheitsberufe)

Fortbildungen

1995

Übungsleiterin Kleinkinder / Kinder

2000

Übungleiterin Erwachsene (LSBh /DOSB)
2003 Kursleiterin Nordic Walking (Primärprävention)
2007

Übungsleiterin "Sport in der Prävention"

2009

Übungsleiterin "Sport in der Rehabilitation"

2009 - 2013

Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin (Impulse e.V.)

2011

Kursleiterin "Progressive Muskelentspannung (Giessener Forum)

2013

Kursleiterin " Menschen mit Demenz bewegen"

2013 Leiterin für MOMENT-Gruppen = motorisches und mentales Training für Menschen mit Demenz
2014 Kursleiterin für Autogenes Training der Oberstufe (Akademie Gesundes Leben - Reformhausfachakademie, Oberursel)
2015 Stress- und Burnout-Beraterin (Burnout-Akademie, Kelkheim)
2015 Stressmanagagement-Trainerin (Fitmedi Akademie)

2015

Trainerin für Selbst- und Zeitmanagement (Fitmedi Akademie)

2015 / 2016

Geomantie (sgd)

Pädagogische und psychosoziale Aus- und Fortbildungen

2008 Erwachsenenpädagogik (hvv- Institut, Volkshochschulverband)
2011 Hospizhelferin (HORIZONTE Hospizverein e.V. Hofheim)
2012 Betreuungsfachkraft für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz (Maininstitut, anerkannte Altenpflegeschule Wiesbaden)
2016 / 2020 Trauerbegleiterin

Die entsprechenden Zertifikate können Sie hier: Zertifikate einsehen.



Das Buch zum Waldbaden

Waldbaden - mit der heilenden Kraft der Natur sich selbst neu entdecken

 Handlicher Begleiter in den Wald

  • Über 40 praxiserprobte Übungen, den Wald wieder neu zu entdecken
  • Hintergrundwissen zum Waldbaden
  • Vertiefendes Wissen für KursleiterInnen für Waldbaden
  • das perfekte Geschenk

 Interesse? Hier geht es zur ...

Inhaltsangabe

Leseprobe


Ab 14. September im Handel:

Das Waldbaden-Kartenset für unterwegs "Waldbaden to go"mit Fotos von meinem Mann Manfred, embe-Foto :)

 

Das sanfte Rauschen der grünen Blätter, das leise Knacken der Äste, der frische Duft von Moos, Erde und Holz – der Wald gilt als ein kraftvoller Ort der Ruhe, den man mit allen Sinnen erfahren kann.
In diesem Kartendeck lade ich dich zu dem ein, was in Japan längst zur präventiven Gesundheitsvorsorge gehört:
Shinrin Yoku, in der Waldluft baden. Die 46 Karten enthalten wertvolle Tipps und Übungen, mit denen sowohl Erfahrene als auch Anfänger schnell zu innerer Ruhe finden, Kraft schöpfen und ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können. Es ist eine sanfte, wirksame Therapie für alle, die sich nach einer kleinen Auszeit sehnen.

Das Kartenspiel für Klein und Groß

 

Gehe mit Willi, dem Wildschwein und Susi, der Schnecke auf Entdecker-Tour in den Wald.

 

Hier kannst du das Spiel bestellen und erfährst noch mehr über Willi und Susi.

 

www.die-waldentdecker.de


Mein Waldbaden-Blog

Interessantes rund um Waldbaden ... und mehr finden Sie hier:

 

Der Waldbaden-Blog


Facebook "Shinrin Yoku - Waldbaden"

Mein Facebook mit immer aktuellen Neuigkeiten und Artikeln zum

Waldbaden

Shinrin yoku - Waldbaden


Hier bin ich Mitglied ...



Ich bin Kursleiterin für Demenz-Partner*innen.

Sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind, biete ich Basisschulungen für Demenz-Partner*innen in Hofheim-Lorsbach an. Die Kurse dauern 2 Stunden und sind für Sie kostenlos.

Die Initiative Demenz Partner knüpft an Aktivitäten der weltweiten Aktion Dementia Friends (www.dementiafriends.org.uk) an. Diese Initiative wurde von der englischen Alzheimer Gesellscha­ft gestartet, um das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich zu verändern. Denn Menschen mit Demenz brauchen eine sensible Nachbarschaft und Umgebung, um möglichst lange zuhause leben zu können.können