Wald-Wissen


Rund um das Wissen im Wald gibt es bestes Wissen aufbereitet im Internet oder in Büchern. Hier gebe ich einige Tipps. Ich denke, es ist für Jeden etwas dabei, je nachdem, wie viel und was man wissen möchte oder wie man sein Wissen noch vertiefen möchte.

 

Ich wünsche viel Freude beim Entdecken:


Download
Lebensraum Wald
Hier findet man sehr viel Wissen, sehr gut aufbereitet - grundsätzlich für Lehrer, deshalb auch mit vielen Kopiervorlagen und Wissenstests. Doch natürlich auch einfach für den interessierten Laien eine Fundgrube an Waldwissen.
lebensraum_wald_version_2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Wöchentliches Waldwissen gibt es auf der Seite der Landesforsten Rheinland-Pfalz, alle alten Einträge sind auch noch vorhanden, da hat man tagelang zu lesen - hier geht es entlang:

 

Wöchentliches Waldwissen


Waldwissen.net ist eine Seite, die bereits seit über 15 Jahren betrieben wird. Sie vereinigt Artikel und Beitäge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insbesondere geht es hier um aktuelle Berichte, allerdings kann man auch Fragen stellen und kommentieren. Daran sind die Betreiber sehr interessiert. Hier geht es zu:

 

Waldwissen.net


Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hat umfangreiches Material - zum Herunterladen oder auch bestellen. Ich stöbere gerne auf der Seite. Natürlich ist eine Unterstützung als Mitglied ebenfalls interessant.

Empfehlenswert ist die Zeitschrift, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald herausgibt, und die man natürlich auch bestellen kann, wenn man nicht Mitglied ist.

Hier die entsprechenden Links:

 

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Waldwissen auf der Seitde der SDW:  Waldwissen

 

Shop der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

hier sind die Bauminfoblätter ein wahrer Schatz: https://shop.sdw.de/bauminfoblaetter

sowie das Projekt:  Die Klimakönner

 

Die Zeitschrift "Der Wald" gibt es hier:  Der Wald


Ein forstliches Glossar finden Sie unter anderem auf der Seite "Forstwirtschaft in Deutschland:

 

Forstliches Glossar

 

Oder auf der Seite der Naturwaldakademie ein Waldlexikon:

 

Waldlexikon


Waldkulturerbe - eine Seite vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit umfangreichem Material zum Herunterladen oder Bestellen:

 

Waldkulturerbe


Meine Empfehlung, wenn man mit einem Buch durch den Wald streifen will oder einfach zu Hause immer mal wieder darin sein Wissen vertiefen möchte.

Die Bilder sind verdeutlichen das Geschriebene sehr gut.

Unterteilt in die Kapitel

 

Der Kosmos Waldführer


Dieses wundervolle Buch von Adriane Lochner kann ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.

Naturzeit Wald

 

Meine Rezension dazu:

Adriane Lochner beleuchtet unseren Wald von vielen verschiedenen Seiten aus, z.B. erzählt sie die spannende Geschichte des Waldes oder erklärt die verschiedenen Stockwerke des Waldes. Auch aktuelle Themen wie das Waldbaden oder der Friedwald werden betrachtet. Und auch dem derzeit oft diskutierten Thema - wie sieht es mit unserem Wald in der Zukunft aus - widmet die Autorin ein aufklärendes Kapitel.

A propos aufklärend: man findet in dem Buch viele weiterführende Link-Empfehlungen, wenn man eines der Themen noch vertiefen möchte.

Das Buch ist äußerst vollwertig ausgestattet: es ist ein haptischer Genuss, es in Händen zu halten, die leicht in grün eingefärbten Blätter passen bestens zum Thema und auch ein Lesebändchen fehlt nicht.

Besonders möchte ich außerdem die sehr stimmungsvollen Zeichnungen von Paschalis Dougalis erwähnen, die dem Buch eine künstlerische Note geben. Mal in farbig, mal in schwarz-weiß - immer mit einem aufmerksamen Augen gesehen und mit der Liebe zum Detail gezeichnet.

Die vielen Zitate und Gedichte runden den Inhalt des Buches ab und werden mich noch oft dazu bewegen, es in die Hand zu nehmen und darin zu lesen.

Damit ist das Buch ein Sachbuch, ein Lesebuch und ein Kunstbuch in einem. Nicht nur für "Waldmenschen" ein wirklich wertvolles Buch.



Das Buch zum Waldbaden

Waldbaden - mit der heilenden Kraft der Natur sich selbst neu entdecken

 Handlicher Begleiter in den Wald

  • Über 40 praxiserprobte Übungen, den Wald wieder neu zu entdecken
  • Hintergrundwissen zum Waldbaden
  • Vertiefendes Wissen für KursleiterInnen für Waldbaden
  • das perfekte Geschenk

 Interesse? Hier geht es zur ...

Inhaltsangabe

Leseprobe


Ab 14. September im Handel:

Das Waldbaden-Kartenset für unterwegs "Waldbaden to go"mit Fotos von meinem Mann Manfred, embe-Foto :)

 

Das sanfte Rauschen der grünen Blätter, das leise Knacken der Äste, der frische Duft von Moos, Erde und Holz – der Wald gilt als ein kraftvoller Ort der Ruhe, den man mit allen Sinnen erfahren kann.
In diesem Kartendeck lade ich dich zu dem ein, was in Japan längst zur präventiven Gesundheitsvorsorge gehört:
Shinrin Yoku, in der Waldluft baden. Die 46 Karten enthalten wertvolle Tipps und Übungen, mit denen sowohl Erfahrene als auch Anfänger schnell zu innerer Ruhe finden, Kraft schöpfen und ihre Selbstheilungskräfte aktivieren können. Es ist eine sanfte, wirksame Therapie für alle, die sich nach einer kleinen Auszeit sehnen.

Das Kartenspiel für Klein und Groß

 

Gehe mit Willi, dem Wildschwein und Susi, der Schnecke auf Entdecker-Tour in den Wald.

 

Hier kannst du das Spiel bestellen und erfährst noch mehr über Willi und Susi.

 

www.die-waldentdecker.de


Mein Waldbaden-Blog

Interessantes rund um Waldbaden ... und mehr finden Sie hier:

 

Der Waldbaden-Blog


Facebook "Shinrin Yoku - Waldbaden"

Mein Facebook mit immer aktuellen Neuigkeiten und Artikeln zum

Waldbaden

Shinrin yoku - Waldbaden


Hier bin ich Mitglied ...



Ich bin Kursleiterin für Demenz-Partner*innen.

Sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind, biete ich Basisschulungen für Demenz-Partner*innen in Hofheim-Lorsbach an. Die Kurse dauern 2 Stunden und sind für Sie kostenlos.

Die Initiative Demenz Partner knüpft an Aktivitäten der weltweiten Aktion Dementia Friends (www.dementiafriends.org.uk) an. Diese Initiative wurde von der englischen Alzheimer Gesellscha­ft gestartet, um das Bild und die Wahrnehmung von Menschen mit Demenz gesamtgesellschaftlich zu verändern. Denn Menschen mit Demenz brauchen eine sensible Nachbarschaft und Umgebung, um möglichst lange zuhause leben zu können.können